top of page
Suche
  • Autorenbildbg-illertal

ZITTERSIEG ZUM JAHRESAUFTAKT




Es hatte sich schon während der Woche im Training abgezeichnet, der BGI Motor ist etwas ins Stocken geraten. Beim Tabellenachten taten sich unsere Herren überraschend schwer. Beim weitesten Auswärtsspiel der Saison trafen unsere Jungs auf die DJK Rosenheim 2, der Mitaufsteiger aus Oberbayern. Trotz problematischer Anreise aufgrund der Bauernproteste, fand man gut ins Spiel. Eigentlich ein konzentrierter Auftakt mit zwei Dreiern von Leo Vrkas und Dejan Puhali sowie leichte Punkte im Fastbreak von Ivan Lakic. Ein perfekter Auftakt: 17-7 nach 6 Minuten. Erst danach fanden die Hausherren ins Spiel und hielten dagegen, zwangen die Illertaler Jungs zu vielen Fehlern und kontrollierten das Tempo der Partie. Trotzdem ging es mit 21-10 in die erste Pause.


Die Konzentration ließ dann stark nach, man war sich wohl schon etwas zu sicher. Zu viele Ballverluste, zu viele Korbleger, die einfach nicht rein gehen wollten. Während die DJK nun auch ihren ersten Distanzwurf verwandelte und so mit einem 8-0 Run ins 2. Viertel startete. Das Spiel wurde plötzlich wieder eng. Unsere Jungs taten sich immer schwerer in ihr offensives System reinzukommen, nur dank Freiwürfen konnte man sich über Wasser halten. Kurz vor der Halbzeit kam es zu einem kollektiven Blackout. Erst kassierte man einen Fastbreak nach einem leichtsinnigen Ballverlust. Beim danach folgenden Einwurf, spielte man den Ball direkt zu einem gegnerischen Spieler, der nur durch einen Foul gestoppt werden konnte.  Der zweite Freiwurf ging nicht rein, offensive Rebound Rosenheim, pass an die 3er Linie, Wurf von Laubert, drin... Eine Sequenz die zeigt, dass unsere Mannschaft mit dem Kopf einfach nicht auf dem Spielstand stand! Halbzeit: 31-30 für die BGI.


Die zweite Halbzeit wurde noch zäher, und sicherlich kein Leckerbissen für Basketballfans. Kaum ein Wurf fand ins Ziel, extrem viele Fehler auf beiden Seiten. Das Spiel war nun komplett ausgeglichen mit mehreren Führungswechseln. Erstaunlich war der fehlende Kampf auf Seiten der BGI-Jungs. "Die Mannschaft war in dieser Phase extrem von der Rolle, total verunsichert, wenig kämpferisch. Als hätte jemand den Stecker gezogen. Es war nicht zu erklären, woran es genau lag" so Abteilungsleiter D'Angelo. Auch dieses Viertel ging an die Oberbayerischen Jungs die ihre Sache gut machten. 42-39 nach drei Viertel für Rosenheim.


Das letzte Viertel begann weiter desolat. Keine offense Struktur, keine guten Entscheidungen, Probleme die Bälle richtig zu fangen - Katastrophal! War es nun soweit, würde die Siegesserie tatsächlich in Rosenheim zu Ende gehen?  In den ersten fünf Minuten gelang es gerade mal einem Korb. Das einzig positive: die Defense stand weiterhin gut, Rosenheim konnte auch nicht scoren. 47-43 für die Hausherren und noch 4:30 auf der Uhr. Endlich wachten dann die BGI-Jungs auf! Angeführt von Jannik Yüksel, der in der Defense noch eine Schippe drauflegen konnte, ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die Rosenheimer schafften es fast nicht mehr aus ihrer Hälfte rauszukommen, viele Ballgewinne waren die Folge, die dann zu einigen Fastbreaks führten. Die Hausherren schickten die Illertaler Jungs immer wieder an die Freiwurflinie, den einfachen Punkten wollten sie nicht hergeben. Auch wenn Yüksel irgendwann mit seinem fünften Foul vom Platz gehen musste, war das Momentum nun auf BGI Seite. Mit einem 12-0 Lauf war das Spiel nun eingetütet. In dieser Phase machte Radoslav Karavangelis mit einem Fastbreak und einem 3-Punkte-Spiel den Sack endgültig zu. Am Ende zieht die BG Illertal den Kopf aus der Schlingel und gewinnt mit 64-55 ein äußerst spannendes und knappes Spiel.


"Meine Spieler haben am Ende Charakter gezeigt und das Spiel nach Hause gefahren. Es war mit Abstand das schlechteste Saisonspiel, darüber wird in dieser Woche zu sprechen sein!" so Headcoach Filippopoulos.



Für die Herren geht es am Samstag 20.01. um 19:00 mit dem Heimspiel gegen den FC Bayern Basketball weiter.

78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

留言


bottom of page