top of page
Suche
  • Autorenbildbg-illertal

GELUNGENER SAISONSTART DER OBERLIGA HERREN - 3 SPIELE = 3 SIEGE



Als wäre es ganz selbstverständlich und ohne jeglichen Zweifel gewinnen die neu Bayernligsten alle 3 Spiele zum Auftakt! Und was für welche!!

SAISONAUFTAKT IN BURGHAUSEN

Innerhalb von 6 Tagen standen 3 Spiele auf dem Programm - ein knackiges Auftaktprogramm aufgrund der so frühen Osterferien in dieser Saison. Es war allen klar das gerade das erste Spiel im 252 km entfernten Burghausen ein richtungsweisendes sein würde.

Am ersten Oktober ging es dann relativ früh nach Oberbayern zum für uns total unbekannten Gegner. Die Knights aus Burghausen hatten ihren Kader um ein 2,06m Center aus der ersten österreichischen Liga verstärkt und klar war auch, dass das Heimteam in dieser Saison den Sprung in die Regionalliga schaffen will. Beide Seiten begannen extrem nervös, fast kein Wurf fand den Weg in den Korb, auch weil beide Defense Reihen extrem gut standen. So ging es mit 9-9 in die erste kurze Pause. Nun war die Frage, wer findet zuerst in die Offense - und das war ganz klar das Heimteam die mit 5 einfache Körben sich einen 10 Punkte Vorsprung erarbeiten konnte. Vor allem die Pick&Roll Verteidigung, war nicht gut in dieser Phase. Danach übernahm Dejan Puhali für die Illertaler. Endlich fand der erste Distanzwurf ins Ziel und man hatte endlich etwas mehr Platz, um den Korb zu attackieren. Joshua Hauke brachte von der Bank dann die gewisse Geschwindigkeit, die bis dahin gefehlt hatte und schon war man wieder dran. Kurz vor der Halbzeit fand dann auch endlich Ivan Lakic ins Spiel, der gegen seinen Verteidiger große Probleme hatte und so ging es mit einer kleinen Führung in die Katakomben. Nach der Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch, beide Teams punkten, es ging hoch und runter, doch der 3er wollte auf Illertaler Seite nicht fallen. In der 27. Minute traf dann Jannik Yüksel seinen ersten Dreier und mit der Sirene zur Viertelpause den nächsten. Plötzlich war man mit 14 Punkten in Führung. Im letzten Abschnitt überzeugte vor allem Marin Bosnijak im Zusammenspiel mit Ivan Lakic - die Kombi hatte alleine in den Viertel 9 Punkte. Als Puhali dann noch mit einem Wahnsinns Drive zum Korb die Murmel versenkte, war klar, dass die Punkte nach Schwaben gehen würden am heutigen Tag. Der Aufsteiger gewinnt seinen Auftakt mit 74-54 bei einem sehr guten Gegner aus Burghausen!

ERSTES BAYERNLIGA HEIMSPIEL AUF ILLERTISSER BODEN

Am Tag der deutschen Einheit kam es dann zum ersten Oberliga Heimspiel in der heimischen Vöhlinhalle! Eine Premiere! Noch nie hatte in Illertissen ein Spiel auf so einem hohen Level stattgefunden und die 90 Zuschauern kamen voll auf ihre Kosten! Für Giuseppe D'Angelo und Moritz Rohrhofer war es gegen Rosenheim 2 ein ganz besonderes Spiel. Bei den Gästen stand eine gewisse Scoring Maschine auf dem Feld: Alexej Maier. Alle drei Akteure kennen sich noch bestens aus der gemeinsamen U18 Zeit beim TV Memmingen - bei der Giuseppe Trainer war: "Ich habe mich riesig auf das Spiel gefreut, auch weil Alexej für mich immer ein ganz besonderer Spieler war! Sein exzellenter Wurf hat ihn schon in der Jugend ausgezeichnet und wir hatten immer viel Spaß auf, aber auch neben dem Platz!" So waren die Herren um Coach Kosta gut gewarnt. Rosenheim hatte im ersten Saisonspiel mit 8 gewonnen und dabei traf Maier 6 von 9 Distanzwürfe. Wieder dauerte es etwas bis die BGI die ersten Punkte erzielen konnte, das nutzten die Gäste, die mit zwei 3er in die Partie starteten, eins davon von Alexej. Es dauerte ganze 4 Minuten bis Leo Vrkas und Ivan Lakic die ersten Punkte erzielten. Die Gäste wirkten vor allem unterm Korb mit dem Duo überfordert. Auf der anderen Seite des Feldes überzeugten alle 11 Spieler - die Rosenheimer fanden einfach keinen Weg mehr offene Würfe oder geschweige denn freie Lay-Ups zu verwandeln. So stand es nach dem ersten Viertel bereits 21-10. Die sehr gute Defense stand auch im zweiten Viertel wie eine Wand, wohl der Schlüssel zum Erfolg am heutigen Tag! Jannik erwischte einen super Start im zweiten Viertel mit zwei erfolgreichen 3er, als dann noch Lakic und Puhali fein raus gespielte offene Korblegern verwandten, stand es relativ schnell 33-12 anfang vom 2. Viertel... Ein Traum! Doch Rosenheim war nicht gewillt die Punkte einfach so im schönen Illertissen zu lassen! Der Trainer stellte um und für die Filippopolos Truppe wurde es fortan ungemütlich. Ledeglich ein Freiwurf kam noch bis zur Halbzeit hinzu. Doch die Defense stand! Für die Gäste weiterhin kein Durchkommen - 34-17 für die BGI. "This is the Problem with u!" hörte man Kosta toben in der Halbzeit, der schon geahnt hat, dass seine Spieler mit dem Kopf nicht mehr ganz bei der Sache waren. Ein richtig zähes drittes Viertel sprang heraus, in dem auf beiden Seiten das scoren extrem schwer wurde. Die Gäste ließen den Ball nun besser laufen und trafen auch einen Wurf aus der Distanz, sodass der Vorsprung Punkt für Punkt dahin schmolz. Die eine oder andere Unkonzentriertheit war nun auch da und gerade unterm Korb waren die BGI Jungs anfällig. Dank den 3er von Leo Vrkas und Radoslav Karavangelis konnte man die Gäste auf Abstand halten. So ging es mit 49-37 ins Schlussabschnitt. Der fing dann mit einer Ivan Lakic Show an... 6 Punkte in 1:30 Minuten, dazu einen getroffen Jumper von Puhali und das Spiel war dann beim Stand von 56-39 entschieden. Der Abstand war für die Gäste nun zu groß, die aber nie aufgaben, Alexej Maier und Marko Kekeric trafen noch einige Distanzwürfe, diese konnten aber die Niederlage nicht mehr abwenden. Erstes Heimspiel, zweiter Sieg! 60-49 für die BGI!


AUSWÄRTS HIGHLIGHT BEIM FC BAYERN

So ein Aufstieg bedeutet auch immer neue Orte und neue Hallen kennenzulernen. Sicherlich das absolute Highlight der Saison kam am 3. Spieltag beim FC Bayern. Im neuen Campus an der Ingolstädter Straße, wo auch die Fußballer ihr Trainingsgelände haben, ging es gegen die wohl bis dato stärkste Mannschaft. Einen Traumstart erwischten dabei unsere Jungs. Fokussiert ohne Fehler und mit extrem schnellen Angriffen und sauber herausgespielten Würfe stand es nach 5 Minuten 18-0!! Bayern nahm dabei beide Auszeiten in diesen Anfangs Minuten. Erst danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem die Münchner immer besser auch in der Verteidigung standen und so es für unsere Jungs deutlich schwerer wurde zu Punkten. Vor allem physisch waren die FCBB Jungs deutlich stärker als unser Kader. Trotz allem konnte man auch das zweite Viertel für dich entscheiden, weil auch die Würfe jenseits der 3er Linie fielen. So ging es mit einer komfortablen 39-23 Führung in die Halbzeit. Danach passierte genau das, was mal wohl einen kollektiven Blackout nennt. "Wir müssen daran arbeiten, nach der Halbzeit wieder voll fokussiert zu sein. So ein Spannungsabfall ist nicht zu erklären und darf auf dem Level auch nicht sein", so Coach Kosta! Jede Menge Turnover Unkonzentriertheiten, auch das eine oder andere Mal die fehlende Präzision im Abschluss und die Gäste verbuchten gerade mal 4 Punkte aus der Freiwurflinie! Kein einziger Feldkorb. Folgerichtig gleichen die Bayern das Spiel aus. Nun ging endlich ein Rück die Mannschaft! Vor allem der erfahrene Leo Vrkas übernahm jetzt die Rolle des Leaders auf dem Feld und verteilte so einige schöne Assists, die zu sechs Punkte von Thomas Schuchmann und einem offenen Dreier von Dejan Puhali führten. Man setzte sich wieder mit 9 Punkten ab, zwar konnte Bayern nochmal verkürzen, aber der Abstand war in diesem Defensive geprägtem Spiel zu groß. Am Ende steht der dritte Sieg im dritten Spiel zu Buche, mit 56-53 gehen die Punkte ins Illertal.


Nach einer Woche spielfrei geht es am kommenden Samstag nach Freising. "Ich habe letzte Saison 2 Spiele von Freising angeschaut und auch wenn sie den Auftakt der Saison wohl verschlafen haben, würde ich das Team auf keinen Fall unterschätzen!" so Abteilungsleiter D'Angelo.




144 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page