Suche
  • bg-illertal

HERREN SIEGEN ZWEI MAL AUSWÄRTS

Zwei Auswärtsspiele standen für unsere Herren auf dem Programm, dabei kamen zwei ungefährdete Siege heraus.

SF FRIEDBERG - BG ILLERTAL 65 - 100


Im Einstandsspiel von Ivan Lakic gab es am Sonntag, den 13.11. den 4. Sieg in Folge. Gerade der Neuzugang konnte komplett überzeugen und wurde mit 28 Zähler Topscorer der Partie. Von Anfang an fanden die Illertaler Jungs sofort ins Spiel, nach nicht einmal 38 gespielten Sekunden stand es bereits 6-0. "So einen konzentrierten Start habe ich selten erlebt", so Co-Trainer D'Angelo. Doch die Friedberger zeigen sofort, warum sie zurecht gefürchtet werden. Nach 2 gut herausgespielten Mitteldistanz würfen und einen Dreier drehten sie die Partie. Danach waren die Gäste aber nicht mehr zu halten. Mit konzentrierter Defense, überragende Fastbreaks und einem tollen Stellungsspiel von Lakic ging man schnell in Führung. Vor allem mit dem Tempo waren die Sportfreunde überfordert. Als im zweiten Viertel dann noch Leo Vrkas und Dejan Puhali einige 3er verwandelten konnten, war das Spiel schon fast entschieden. Halbzeitstand 52-25 für die BGI. Endlich war auch Jannik Yüksel, der nach überstandener Kieferverletzung seinen Wurf Gefühl an diesem Tag noch nicht zurück hatte. Durch seine aggressive Defense konnte er aber viele Steals herausholen und den auch zum ersten Mal für Illertal spielenden Andre Rupp gut in Szene setzen. Unsere neue Nummer 29 konnte 3 Fastbreaks perfekt vollenden und steuerte 6 Punkte bei. In der 35. Spielminute beim Stand von 53-100 ließ aber die Spannung etwas nach und die nie aufgegebenen Friedberger konnten durch einen 12-0 Lauf ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende aber ein deutlicher und souveräner Sieg der Illertal Jungs.


DJK KAUFBEUREN - BG ILLERTAL 57 - 95


Absolutes Spitzenspiel in Kaufbeuren. 2. gegen 1.! Richtig viel Spannung lag in der Luft. Ein weiterer "Neuzugang" lief auf Seiten der BG Illertal auf. "Für mich ist er Mr. Illertal schlechthin" so D'Angelo. Felix Scheytt der von der U10 bis zur Oberliga Herren ein Vöhringer immer dabei war, kommt der "verloren" Sohn wieder heim. Nach Jahren auf dem College in den USA und arbeitstechnisch auf der Bohrinsel in Qatar, ist Felix endlich wieder da. Der 2,05m Center, der für seine spektakulären Dunks bekannt ist, braucht aber noch etwas Trainingszeit, er konnte beim Topspiel aber 4 Punkte dazu steuern und etliche Rebounds holen. "Im Training klappt es schon sehr gut mit Felix, die Mannschaft findet ihn immer wieder unterm Korb! Nur die Vöhriger Korbanalge leidet extrem im Moment bei den vielen Dunks" so D'angelo. Zum Spiel: Kein Durchkommen für Kaufbeuren und keine einfachen Punkte zulassen, das war die Marschroute vor dem Spiel, die von Jaroslav Hanzalek ausgegeben wurde. Die Mannschaft stellte es perfekt um! Die bärenstarke Defense mündete in einen sensationellen Start, mit einen 13-0 für die Gäste wollten die Illertaler Jungs von Anfang an klarstellen wer der Favorit am heutigen Tag ist. Es war aber durchaus sofort zu erkennen, dass die Gäste das deutlich strukturiertere Team waren. Im zweiten Viertel fielen auch die ersten 3er und in der 15. Minute stand es 21-5 für die BGI. Mit dem Umschaltspiel und den vielen Passstafetten waren die Kaufbeurer zunehmend überfordert. Es machte sich aber auch eine gewisse Müdigkeit breit in der Illertal Defense, so das nun beide Mannschaften einige Punkte einsammeln konnten. Mit einem komfortablen Vorsprung von 36-17 ging es dann in die Kabine. Zur Halbzeit wurde dann einiges umgestellt, um das Spiel etwas offensiver zu gestalten. Ziel war es, durch mehr Ruhe in der Offense bessere und freiere Würfe zu bekommen, um so die Quote nach oben zu schrauben. Das gelang auch zunehmend. Mehrere Spieler konnten dann ihre freie Würfe treffen, hinzu kamen jetzt einige Fastbreaks, da die Kaufbeurer immer schlechter sortiert in der Defense waren. Das aber die DJK zurecht auf Platz zwei stand, zeigte die Tatsache, dass die Jungs um ihren Coach Peronace viele schwere Würfe nun trafen. Leider verletzte sich gegen Ende vom dritten Viertel Maximilian Beinhofer, der bis dato Topscorer der Liga, an dieser Stelle eine prompte Genesung! Doch zu diesem Zeitpunkt war das Spiel aber bereits entschieden. Dieses mal konzentrierte sich die Mannschaft auch bis zur Schlusssirene und so kam ein deutlicher Erfolg zur Stande: mit 95 - 57 gewinnen die Gäste aus dem Illertal und festigen somit Platz 1 in der Tabelle. Beeindruckend auch das alle Spieler scoren konnten, fünf davon gleich zweistellig. Mit Dejan Puhali der 21 Punkte beisteuerte haben wir nun im 5. Spiel 5 unterschiedliche Topscorer auf Seiten der BG Illertal. " Wir steigern uns von Woche zu Woche, die Mannschaft spielt sich immer weiter ein. Das intensive Training der letzten zwei Monaten zahlt sich langsam aus, wir verbessern uns spielerisch und taktisch immer mehr. Vor allem im Vergleich zu den ersten Spielen. Deswegen haben wir gegen die DJK Kaufbeuren, was für mich eine der besten Mannschaften der Liga ist, auch so hoch gewonnen." resümierte der Head-Coach Jaroslav Hanzalek.




75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen